JurPC Web-Dok. 195/2002 - DOI 10.7328/jurpcb/2002176129

ICICOM: Forum für Digitale Medien und Dienstleistungen auf der Buchmesse Frankfurt

JurPC Web-Dok. 195/2002, Abs. 1 - 5


Die Buchmesse Frankfurt (9.-14. Oktober) fasst ihre Spezialangebote an digitalen Medien und Dienstleistungen jetzt im Bereich "Media & Information" in der Halle 4.0 zusammen. Ergänzt wird die Ausstellung vom neu geschaffenen ICICOM (International Center for Information and Content Management), das Platz für Symposien und Vorträge bietet. ICICOM wird mitgetragen von der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt. Partner sind u.a. die Universität St. Gallen, das Fraunhofer-Institut IAO in Stuttgart und die Hochschule für Medien in Stuttgart.JurPC Web-Dok.
195/2002, Abs. 1
Aussteller im Bereich "Media & Information" werden gleichermaßen Anbieter elektronischer Informationen ("Content") wie entsprechende Dienstleister für die Erstellung elektronischer Medien sein. Zu den Besucherzielgruppen der Ausstellung und des ICICOM gehören vor allem Experten aus Forschung und Entwicklung im Medien- und IT-Bereich, die sich mit Information und Content auseinandersetzen: Produzenten elektronischer Produkte der Wissensvermittlung- und Wissensspeicherung, FuE-Bereiche in Unternehmen, Dozenten und Studenten im Medien- und IT-Bereich (Universitäten, Fachhochschulen, Private Hochschulen, Volkshochschulen), Redakteure und Journalisten als Wissensdistributoren, Bibliotheken und Dokumentationsstellen als Zentren der Wissensvermittlung und Wissensspeicherung.Abs. 2
Die Platzierung von "Media & Information" in der Halle 4, in der traditionellerweise in den oberen Stockwerken alle führenden deutschsprachigen Wissenschaftsverlage und Wissensproduzenten vertreten sind, schlägt die Brücke zwischen traditionellen und elektronischen Inhalten und ihren Anbietern.
"Das ICICOM ist Servicecenter für alle, die die Aussteller im Bereich Media & Information besuchen", erläutert Dr. Andreas Werner von der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt, der das Vortragsprogramm organisiert.
Abs. 3
In diesem Jahr werden u.a. folgende Themen angeboten:
E-Learning in Wirtschaft und Wissenschaft, Lernforum Verlagswesen, Lieferung von Zeitschriftenaufsätzen, Intelligente Systeme für das Wissensmanagement mit Beispielen aus dem Verlagswesen und der Industrie, German Academic Publishers (GAP), The Social Role of Libraries, Digitale Technologie, Management in der Aus- und Weiterbildung bis hin zu neuen Perspektiven medialen Lernens. Das laufend aktualisierte Programm findet sich unter www.icicom.de .
Abs. 4
Die Buchmesse Frankfurt sieht sich auch im Bereich der digitalen Medien als einflussreichste Plattform für Inhalte. 6.700 Aussteller aus 105 Ländern, 260.000 Besucher im Jahr 2001, dazu 10.000 Journalisten aus 60 Ländern und rund 2.300 Aussteller mit elektronischen Produkten seien Wegmarken auf der Strasse ins Informationszeitalter. Jeder dritte Besucher habe im vergangenen Jahr bereits Interesse an elektronischen Produkten und Informationsdienstleistungen gezeigt - Notebook und Bildschirm sind aus vielen Buchmesse-Kojen nicht mehr wegzudenken.

(Quelle: Pressemitteilung der Frankfurter Buchmesse vom 14.06.2002)
JurPC Web-Dok.
195/2002, Abs. 5
[online seit: 24.06.2002]
Zitiervorschlag: Autor, Titel, JurPC Web-Dok., Abs.

Top 10

kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden

Klassiker

JurPC App