Ausgabe vom 17. Dezember 2019
153/2019   Markus Lepper, Baltasar Trancón y Widemann: Bezugnahme auf Bestandteile von Gesetzestexten als Problem der angewandten Rechts- und Informationswissenschaften
 In zivilen freiheitlichen Gesellschaften müssen Gesetzestexte, Urteile, Kommentare, Ausführungsbestimmungen etc. für verschiedenste Anwendergruppen einfach zugänglich und inhaltlich verständlich sein. Dazu dienen mehr und mehr elektronische Medien, insbesondere digitaltechnische Aufarbeitungs- und Präsentationsfunktionen. Ein wichtiges Element sind dabei die in den Texten enthaltenen Bezugnahmen auf Bestandteile von Gesetzestexten. Eine genaue Analyse von deren Struktur und Bedeutung ist Voraussetzung für ihre informationstechnische Behandlung. Die Autoren beleuchten die damit zusammenhängenden Fragen.
Ausgabe vom 11. Dezember 2019
149/2019   Rainer Koitz: Internet der Dinge (IoT) - Herausforderung und Chance auch der Rechtsinformatik
 Scheinbar geklärte Fragen sind heute in vielen Lebensbereichen neu zu stellen und zu beantworten. Das IoT als ein weiterer Objektbereich der Künstlichen Intelligenz (KI) dürfte so auch der Rechtsinformatik bisher kaum beachtete Perspektiven eröffnen. Entsprechende Anregungen hat das diesjährige Rechtsinformatik-Symposium IRIS in Salzburg vermittelt. Der Autor nutzt diese Anregungen zu weitergehenden Überlegungen.
Ausgabe vom 26. November 2019
145/2019   Norbert P. Flechsig: Europäisches Urheberrecht in der Digitalität
 Der Beitrag widmet sich den aktuellen europäischen Richtlinien zum Urheberrecht vom 17. April 2019 und gibt einen Überblick über die zu erwartenden Umsetzungen in nationales Recht.
Ausgabe vom 23. Oktober 2019
133/2019   Lena Leffer, Karin Potel: "IT-Sicherheit in der Justiz - Neue Gefahren für die Gerichte?" 28. EDV-Gerichtstag - Auftaktveranstaltung
 JurPC veröffentlicht eine Zusammenfassung der Auftaktveranstaltung des diesjährigen EDV-Gerichtstages in Saarbrücken.
Ausgabe vom 15. Oktober 2019
129/2019   Wolfgang Kuntz: Rechtsprechungsübersicht zu e-Justice und e-Government 2018/19 (Teil 2)
 JurPC veröffentlicht das Manuskript eines Vortrages, der am 20.09.2019 auf dem diesjährigen EDV-Gerichtstag in Saarbrücken gehalten wurde.
Ausgabe vom 01. Oktober 2019
121/2019   Felix Gantner: Rechtsdurchsetzung und autonome Systeme
 Der Autor stellt zunächst die These auf, dass die Entwicklung autonomer Systeme mit zunehmendem Einsatz dieser Maschinen die Wirksamkeit von Rechtsordnungen oder zumindest von einzelnen Rechtsnormen in Frage stellt. Der Autor untersucht diesen Ausgangspunkt in seinem Beitrag.
Ausgabe vom 24. September 2019
117/2019   Uwe Berlit: Rechtsprechungsübersicht zu e-Justice und e-Government 2018/19 (Teil 1)
 JurPC veröffentlicht das Manuskript eines Vortrages, der am 20.09.2019 auf dem diesjährigen EDV-Gerichtstag in Saarbrücken gehalten wurde.
Ausgabe vom 21. August 2019
97/2019   Tobias O. Keber, Ella Bachmeier, Karla Neef: Learning Analytics - Datenschutzrechtliche und ethische Überlegungen zu studienleistungsbezogenen Datenanalysen an Hochschulen
 Die Menge der im Rahmen der Forschung, der Lehre und der allgemeinen Hochschulverwaltung verarbeiteten, personenbezogenen Daten wächst zusehends. Mit Blick auf Studierendendaten geht es längst nicht mehr nur um personenbezogene Bestandsdaten (Name, Anschrift) und prüfungsrelevante (Leistungs-)Daten, sondern auch um solche, die im Zusammenhang mit Evaluationen von Lehrveranstaltungen stehen oder um Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der in Forschung und Lehre zunehmend eingesetzten Softwareplattformen, also Lehr- und Lernplattformen wie "ILIAS" und "Moodle", sowie Campus- oder Classroom-Management-Systemen. Die im Rahmen dieser Dienste, Plattformen und Applikationen anfallenden Daten können technisch umfassend ausgewertet werden. Der vorliegende Beitrag beleuchtet in diesem Zusammenhang datenschutzrechtliche und ethische Aspekte.
Ausgabe vom 04. Juni 2019
69/2019   Marc Großjean: Hörfunk goes digital - Personalisierte Webradios im Spannungsfeld zwischen §§ 20, 19a und 15 Abs. 2 UrhG
 Der Autor untersucht die urheberrechtliche Zulässigkeit von personalisierten Webradios.