JurPC Web-Dok. 89/2019 - DOI 10.7328/jurpcb201934890

Thüringer Oberlandesgericht
Urteil vom 28.11.2018

2 U 524/17

Beweiswert eines ausgedruckten Screenshots

JurPC Web-Dok. 89/2019


Leitsatz (der Redaktion):

    Der Ausdruck eines Screenshots auf Papier ist, anders als ein als Bildschirmdatei übergebener Screenshot, kein elektronisches Dokument i.S.d. § 371 Abs. 1 S. 2 ZPO. Gleichwohl ist der Screenshot in Papierform in beweisrechtlicher Hinsicht keine Urkunde, sondern ein Augenscheinobjekt im Sinne von § 371 Abs. 1 S. 1 ZPO, allerdings in Form eines Augenscheinsurrogates. Seine Beweiskraft bemisst sich allein nach § 286 ZPO, soweit, wie im vorliegenden Falle, kein erhöhter Beweiswert aufgrund von qualifizierten Signaturen (vgl. §§ 371a, 371b ZPO) bzw. elektronischen Zeitstempeln (Art. 41 Abs. 2 eIDAS-VO) vorliegt.

Text der Entscheidung im Faksimile-Format (auch Gesamt-PDF =  294 KB)

[online seit: 07.08.2019]
Zitiervorschlag: Gericht, Datum, Aktenzeichen, JurPC Web-Dok.

Hinweis der Redaktion: Um die Faksimiles im PDF-Format zu lesen, wird der kostenlose Adobe Acrobat Reader benötigt.
Zitiervorschlag: Thüringer Oberlandesgericht, Beweiswert eines ausgedruckten Screenshots - JurPC-Web-Dok. 0089/2019


Top 10

Klassiker

JurPC App