JurPC Web-Dok. 34/2003 - DOI 10.7328/jurpcb/200318245

LG Lübeck
Urteil vom 16.04.2002

13 O 26/02

Handy-Klingeltöne

JurPC Web-Dok. 34/2003


UWG § 1

Leitsatz (der Redaktion)

Es ist wettbewerbswidrig, Minderjährige unter Ausnutzung ihrer Unerfahrenheit, Ungewandtheit, Scheu vor Auseinandersetzungen und leichten Beeinflussbarkeit zu unwirtschaftlichen Ausgaben und Anschaffungen über Bedarf zu verführen. Eine Werbung für das Herunterladen von Handy-Klingeltönen, die in der Trendsprache der Jugendlichen verfasst ist, die suggeriert, dass das Angebot nur noch kurze Zeit besteht und die animiert, nicht nur einen, sondern mehrere Handy-Klingeltöne herunterzuladen, erfüllt die Voraussetzungen des § 1 UWG.
Anmerkung der Redaktion
Auf die Entscheidung hat uns freundlicherweise JurPC-Autor Dr. Martin Bahr, Rechtsanwalt in Hamburg, aufmerksam gemacht.

Text der Entscheidung im Faksimile-Format für CPC lite (CPC = 243 KB)

Text der Entscheidung im Faksimile-Format für Acrobat Reader (PDF = 494 KB)

[online seit: 03.02.2003]
Zitiervorschlag: Gericht, Datum, Aktenzeichen, JurPC Web-Dok.

Hinweise der Redaktion: Zur Anzeige des Faksimiles im CPC-Format ist der kostenlose Viewer CPC lite von Cartesian Products Inc. erforderlich. Den Viewer mit deutscher Oberfläche finden Sie auf unserer Partnerseite Recht für Deutschland. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Installation von CPC lite. Mehr über Faksimiles bei JurPC lesen Sie hier.
Zitiervorschlag: Lübeck, LG, Handy-Klingeltöne - JurPC-Web-Dok. 0034/2003


Top 10

Klassiker

JurPC App