Suche:
Web-Dok/DOI:
Jahrgang: S.
Ausgabe vom 11. April 2017
52/2017   Rainer Koitz: Rechtsinformatik - eine Sisyphusaufgabe?
 Der Autor beschreibt einen Weg zu einer Rechtsnormstruktur und Rechtsnormbeschreibung anhand eines Beispiels aus dem BGB-Schuldrecht. In seinem Ausblick geht er auf die Zielsetzungen und die Ansätze der Rechtsinformatik ein.
Ausgabe vom 28. März 2017
48/2017   Jochen Krüger, Christoph Sorge, Stephanie Vogelgesang: Ersetzendes Scannen - Kernelement im Gesamtkonzept einer elektronischen Aktenführung?
 Die Autoren erläutern die Grundfragen des ersetzenden Scannens, das im Konzept der elektronischen Aktenführung eine große Rolle spielt.
Ausgabe vom 21. März 2017
44/2017   Jennifer Hölters, Eva-Maria Henke: Verwendungsmöglichkeiten und Nutzen des qualifizierten elektronischen Siegels
 Die nunmehr geltende eIDAS-VO lässt die Einführung eines elektronischen Behördensiegels auf nationaler Ebene zu. Dieser Beitrag beleuchtet zunächst die relevanten Rechtsgrundlagen und befasst sich nach Bestimmung des Begriffs des elektronischen Behördensiegels mit den Einsatzmöglichkeiten und den Vorteilen der Einführung eines elektronischen Behördensiegels.
Ausgabe vom 14. März 2017
39/2017   Jochen Krüger, Stephanie Vogelgesang: Elektronischer Rechtsverkehr in Verfahren ohne Anwaltszwang - der Justizgewährungsanspruch des Bürgers als praktischer und theoretischer Störfaktor? - Anmerkungen insbesondere aus amtsrichterlicher Sicht -
 Der Justizbetrieb im Allgemeinen steht damit vor einer der größten Veränderungen seiner Geschichte. Für die amtsrichterliche Ebene kommt ein - bisher wohl unterschätztes - zusätzliches strukturelles Problem hinzu: Normalbürger sind in Verfahren ohne Anwaltszwang - wie beim Amtsgericht typisch - nicht zur Teilnahme am ERV verpflichtet. Der Bürger hat vielmehr einen allgemeinen Justizgewährungsanspruch, der ihm insbesondere den Zugang zu den Gerichten ohne unzumutbare Erschwerung garantiert. Deshalb kann er alle relevanten Geschäftsvorgänge auch auf Papierbasis erledigen. Die Autoren beleuchten vor diesem Hintergrund den elektronischen Rechtsverkehr in Verfahren ohne Anwaltszwang.
Ausgabe vom 07. März 2017
34/2017   Alexander Konzelmann: Tagungsbericht IRIS 2017
 Der Autor berichtet für JurPC über die 20. Tagung des IRIS in Salzburg (23. - 25.02.2017).
Ausgabe vom 31. Januar 2017
13/2017   Stefan Hessel: "My friend Cayla" - eine nach § 90 TKG verbotene Sendeanlage?
 "My friend Cayla" ist eine smarte Spielzeugpuppe, die im Jahr 2014 von der Vivid Deutschland GmbH in den deutschen Markt einführt wurde. Laut Hersteller handelt es sich um die erste Internetfähige Puppe dieser Art. Wegen Sicherheitslücken und fragwürdigen Datenschutzbestimmungen gilt die Puppe, die nach wie vor im Handel verfügbar ist, als umstritten. Der Autor untersucht die Puppe in einem Gutachten in Bezug auf ihre Vereinbarkeit mit dem Telekommunikationsgesetz.
Ausgabe vom 10. Januar 2017
1/2017   Alexander Rott: Der European Case Law Identifier - EU-Standard für eine bessere Justiz -
 Der Beitrag gibt einen Überblick zum European Case Law Identifier (ECLI), der die mitgliedstaatsübergreifende Recherche nach Gerichtsentscheidungen erleichtern soll.
Ausgabe vom 13. Dezember 2016
177/2016   Redaktion JurPC: TR Resiscan ist überarbeitet worden - Version 1.1. liegt nun vor
 JurPC berichtet über eine aktuelle Überarbeitung der Technischen Richtlinie TR RESISCAN.
Ausgabe vom 18. Oktober 2016
149/2016   Uwe-Dietmar Berlit: Rechtsprechungsübersicht zu e-Justice und e-Government (Teil 2) - Berichtszeitraum 01.09.2015 bis 31.08.2016 -
 Der Autor, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht, stellt im Teil 2 des Rechtsprechungsüberblicks zu e-Justice und e-Government eine Reihe interessanter Entscheidungen u.a. zur elektronischen Akte, zur Signatur, zum ersetzenden Scannen und weiteren Themenbereichen vor. Der Beitrag ist die ausgearbeitete Version eines Vortrages, der am 23.09.2016 auf dem 25. EDV-Gerichtstag in Saarbrücken gehalten wurde.
Ausgabe vom 11. Oktober 2016
145/2016   Wolfgang Kuntz: Rechtsprechungsübersicht zu e-Justice und e-Government (Teil 1) - Berichtszeitraum 01.09.2015 bis 31.08.2016 -
 Diese Rechtsprechungsübersicht ist Ergebnis eines Arbeitskreises des Deutschen EDV-Gerichtstages e.V., der von Vorsitzendem Richter am Bundesverwaltungsgericht Professor Dr. Uwe-Dietmar Berlit und Rechtsanwalt Wolfgang Kuntz gestaltet wird. Im ersten Teil der Rechtsprechungsübersicht geht es u.a. um Rechtsprechung zu der Frage, ob Klagen, Rechtsbehelfe oder allgemein bestimmende Schriftsätze zulässigerweise per einfacher E-Mail ohne qualifizierte elektronische Signatur eingereicht werden können.
 
JurPC App