JurPC Web-Dok. 10/2015 - DOI 10.7328/jurpcb20153016

Wolfgang Kuntz*

Kuntz, Wolfgang

Buchvorstellung Hilgert/Greth, Urheberrechtsverletzungen im Internet

JurPC Web-Dok. 10/2015, Abs. 1 - 13


Peter Hilgert/Dr. Rüdiger GrethAbs. 1
Urheberrechtsverletzungen im InternetAbs. 2
Verlag C.H. BeckAbs. 3
2014Abs. 4
ISBN: 978 3 406 64058 2Abs. 5
Preis: 49,00 EuroAbs. 6
Die beiden Autoren sind ausgewiesene Sachkenner der Materie. Peter Hilgert ist Ständiger Vertreter eines Direktors am Amtsgericht Bocholt, Dozent an der Fortbildungsakademie des Innenministeriums Nordrhein-Westfalen und Mitglied des Deutschen EDV-Gerichtstages e.V. Dr. Rüdiger Greth ist Leiter des Validierungszentrums der Justiz Nordrhein-Westfalen. Das Validierungszentrum (VZ) ist eine der vier zentralen IT-Betriebseinrichtungen des Landes und innerhalb dieser IT-Betreuungsstruktur zuständig für die Validierung von Hard- und Softwarekomponenten. Es ist beim Präsidenten des Oberlandesgerichts Hamm eingerichtet. In den Räumen des VZ ist die komplette IT-Landschaft verschiedener Gerichte und Staatsanwaltschaften mit allen eingesetzten Fachverfahren und Anwendungen nachgestellt. Beide Autoren sind langjährige Referenten an der Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen.Abs. 7
Die Idee zum Buch ist laut Vorwort vor dem Hintergrund entstanden, dass „es wohl kaum jemanden gibt, der nicht zumindest einen Bekannten hat, der bereits wegen einer Urheberrechtsverletzung im Internet abgemahnt worden ist". Da noch keine Gesamtdarstellung des Themas existiert, wollen die Autoren diese Lücke mit dem vorliegenden Buch schließen.Abs. 8
Das mit Sachregister 308 Seiten umfassende Werk ist in 6 Teile mit insgesamt 23 Kapiteln untergliedert. In Teil 1 werden die Grundlagen der Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im Internet besprochen. Es geht hier um das Urheberrecht als solches, die Nutzung von Bildern, Filmen und Texten, das Zitatrecht, den Urheberrechtsschutz von Internetseiten und Lizenzmodelle zur (kosten-)freien Nutzung von Werken. Teil 2 beschäftigt sich mit Verlinkungen und mit den Grundbegriffen sozialer Netzwerke vor allem aus urheberrechtlicher Sicht. Teil 3 ist Portalen wie YouTube und insbesondere den Rechtsfragen des Streaming gewidmet. Teil 4 kann als Hauptteil des Buches verstanden werden. Hier geht es um das Speichern von im Internet veröffentlichten Werken sowie von eigenen Daten im Internet. Es werden die urheberrechtlichen Grundlagen der Datenspeicherung, die Privatkopie, die Vervielfältigung zum sonstigen eigenen Gebrauch, die Umgehung des Kopierschutzes, das Speichern von Inhalten aus Videoportalen, Fragen des Cloud-Computing, und Filesharing besprochen. Teil 5 behandelt die Haftung des Anschlussinhabers für Urheberrechtsverletzungen und Teil 6 schließlich praktische Probleme bei der Durchsetzung oder Abwehr von Ansprüchen wegen Urheberrechtsverletzungen, vor allem mit Fragen der Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche und der Unterlassungserklärung.Abs. 9
Das Buch behandelt innerhalb der Kapitel zum einen die rechtlichen Fragen, geht aber auch auf die jeweiligen technischen Grundlagen ein, die verständlich erläutert werden. Aufgrund der von den Autoren gewählten nicht „phänomenologischen" Gliederung finden sich dabei teilweise z.B. zum Filesharing nicht alle rechtlich relevanten Fragestellungen in dem Kapitel „Filesharing" des vierten Teils, sondern die in der Praxis sehr bedeutenden Fragestellungen insbesondere der Störerhaftung und der Haftung bei Filesharing innerhalb des Familienverbundes werden im anschließenden fünften Kapitel erläutert. Dies bedingt, dass beim Nachschlagen eines einzelnen bestimmten Themas der Zugang am besten über die umfangreiche Gliederung zu Beginn des Buches oder über das ausführliche Sachregister erfolgt.Abs. 10
Die Ausführungen insbesondere zum Streaming sind eine kompakte, aber dennoch nahezu vollständige Darstellung der rechtlichen Fragestellungen und des Meinungsstandes, wie sie bislang in kaum einem Lehrbuch zum Urheberrecht zu finden ist.Abs. 11
Den Autoren ist es gelungen, wie im Vorwort angedeutet, fast alle Fragen von Urheberrechtsverletzungen im Internet in sehr verständlicher Weise mit sehr instruktiven und lehrreichen technischen Hinweisen darzustellen. Dabei werden über die zahlreichen Fußnotenverweise oder Hinweise im Text auch die dazu veröffentlichte Rechtsprechung und die vertretenen Meinungen in der Literatur erwähnt, teilweise bei besonders wichtigen Entscheidungen z.B. des BGH auch mit Diskussion des Für und Wider der Argumente der Entscheidung.Abs. 12
Den Autoren ist für einen moderaten Preis eine umfassende Darstellung des Themas gelungen, der man nur die Fortschreibung und Aktualisierung in weiteren Auflagen wünschen kann.Abs. 13
 

Fußnoten:

* Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in der Kanzlei Valentin und Kollegen, Saarbrücken, Redakteur von JurPC und für die Gemeinsame Kommission "Elektronischer Rechtsverkehr" des EDV-Gerichtstages e.V. tätig.
 

 
(online seit: 13.01.2015)
 
Zitiervorschlag: Autor, Titel, JurPC Web-Dok, Abs.
 
Zitiervorschlag: Kuntz, Wolfgang, Buchvorstellung Hilgert/Greth, Urheberrechtsverletzungen im Internet - JurPC-Web-Dok. 0010/2015


Top 10

kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden

Klassiker

JurPC App