JurPC Web-Dok. 299/2002 - DOI 10.7328/jurpcb/20021710250

AG Hannover
Urteil vom 07.09.2001

501 C 1510/01

Elektronische Willenserklärungen bei Internet-Auktionen

JurPC Web-Dok. 299/2002


BGB §§ 433 Abs. 2, 145, 146, 156; AGBG § 3 (a.F.)

Leitsätze (der Redaktion)

1. Bei Online-Auktionen ist das Gebot des Nutzers als Vertragsangebot zu werten, das durch den nicht empfangsbedürftigen Zuschlag (§ 156 BGB) angenommen wird.

2. Die Regelung in den Allgemeinen Nutzungsbedingungen, dass das Mindestgebot des Anbieters geheim bleibt, ist nicht als überraschende Klausel (§ 3 AGBG a.F.) zu werten.


Text der Entscheidung im Faksimile-Format für CPC lite (CPC = 63 KB)

Text der Entscheidung im Faksimile-Format für Acrobat Reader (PDF = 222 KB)

[online seit: 27.09.2002]
Zitiervorschlag: Gericht, Datum, Aktenzeichen, JurPC Web-Dok.

Hinweise der Redaktion: Zur Anzeige des Faksimiles im CPC-Format ist der kostenlose Viewer CPC lite von Cartesian Products Inc. erforderlich. Den Viewer mit deutscher Oberfläche finden Sie auf unserer Partnerseite Recht für Deutschland. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Installation von CPC lite. Mehr über Faksimiles bei JurPC lesen Sie hier.

Top 10

Klassiker

JurPC App