JurPC Web-Dok. 291/2002 - DOI 10.7328/jurpcb/2002179230

LG Konstanz
Urteil vom 19.04.2002

2 O 141/01 A

Elektronische Willenserklärung bei Internet-Auktion

JurPC Web-Dok. 291/2002


BGB §§ 145 ff.

Leitsatz (der Redaktion)

Ist einerseits streitig, ob ein Kaufvertragsangebot im Rahmen einer Internetauktion vom Käufer per E-Mail angenommen worden ist und ist andererseits die Möglichkeit, dass über einen Virus ("Trojanisches Pferd") das Passwort des Käufers von einem Dritten missbraucht worden ist, um die Angebotsannahme zu erklären, nicht nur nicht auszuschließen, sondern als reale Gefahr zu sehen, ist der dem Veranstalter der Auktion obliegende Beweis für das Zustandekommen des Kaufvertrages nicht als geführt anzusehen.

Text der Entscheidung im Faksimile-Format für CPC lite (CPC = 23 KB)

Text der Entscheidung im Faksimile-Format für Acrobat Reader (PDF = 169 KB)

[online seit: 16.09.2002]
Zitiervorschlag: Gericht, Datum, Aktenzeichen, JurPC Web-Dok.

Hinweise der Redaktion: Zur Anzeige des Faksimiles im CPC-Format ist der kostenlose Viewer CPC lite von Cartesian Products Inc. erforderlich. Den Viewer mit deutscher Oberfläche finden Sie auf unserer Partnerseite Recht für Deutschland. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Installation von CPC lite. Mehr über Faksimiles bei JurPC lesen Sie hier.

Top 10

kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden

Klassiker

JurPC App