JurPC Web-Dok. 252/2002 - DOI 10.7328/jurpcb/2002179192

OLG Frankfurt a.M.
Beschluss vom 23.05.2002

6 U 9/02

Rezepterstellung per Computerprogramm

JurPC Web-Dok. 252/2002


ZPO § 91a

Leitsatz (der Redaktion)

Bei der Gestaltung eines Rezepterstellungsprogrammes, bei dem der Arzt gewünschte Arzneimittel programmgesteuert durch andere Medikamente ersetzen kann, liegt ein Wettbewerbsverstoß nicht vor, wenn die Pflichtangaben zu einem Arzneimittel sich nach Anklicken eines kleinen Programmfensters in einem größeren Bildschirmfenster öffnen lassen und der Arzt danach vor die Entscheidungsalternative gestellt wird, die Ersetzung des ursprünglich gewünschten Medikaments durch Anklicken von "OK" vorzunehmen oder durch Anklicken von "Abbrechen" den ursprünglich gewählten Verschreibevorgang fortzusetzen.

Text der Entscheidung im Faksimile-Format für CPC lite (CPC = 53 KB)

Text der Entscheidung im Faksimile-Format für Acrobat Reader (PDF = 202 KB)

[online seit: 26.08.2002]
Zitiervorschlag: Gericht, Datum, Aktenzeichen, JurPC Web-Dok.

Hinweise der Redaktion: Zur Anzeige des Faksimiles im CPC-Format ist der kostenlose Viewer CPC lite von Cartesian Products Inc. erforderlich. Den Viewer mit deutscher Oberfläche finden Sie auf unserer Partnerseite Recht für Deutschland. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Installation von CPC lite. Mehr über Faksimiles bei JurPC lesen Sie hier.

Top 10

kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden
kein element gefunden
Anzeige
notarprompt
 
kein element gefunden

Klassiker

JurPC App