JurPC Web-Dok. 53/2002 - DOI 10.7328/jurpcb/200217226

Westlaw Reading Room eröffnet

JurPC Web-Dok. 53/2002, Abs. 1


In Anwesenheit der saarländischen Justizministerin Spoerhase-Eisel und des Westlaw Directors International Sales & Marketing David Lennon wurde am 28.01.2002 der "Westlaw Reading Room" an der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes in Saarbrücken feierlich eröffnet. Es handelt sich bundesweit um die erste Kooperation des führenden amerikanischen Rechtsdienste-Anbieters Westlaw mit einer deutschen Universität im Rahmen des bereits in anderen Ländern praktizierten "academic alliance-Programms". Man habe sich für Saarbrücken entschieden, weil die dortige Abteilung Rechtswissenschaft deutschlandweit die innovativste sei, erklärte Klaus Pfeifer, Geschäftsführer der Westlaw Datenbank GmbH. Initiator der Zusammenarbeit war der Westlaw Content Development Director Europe, Richard Hainebach. Betreut wird die Kooperation in Saarbrücken durch den geschäftsführenden Direktor des Instituts für Rechtsinformatik, Prof. Dr. Maximilian Herberger. Westlaw stellt der Abteilung Rechtswissenschaft in Saarbrücken einen Computer, einen Online-Zugang zu den Datenbanken und wichtige Fachliteratur aus dem anglo-amerikanischen Rechtsraum zur Verfügung. Damit können die Nutzer in Saarbrücken nun u. a. auf einen Online-Datenbestand von rund 15.000 Datenbanken mit einem Datenvolumen von insgesamt 43 Terrabyte zugreifen.
JurPC Web-Dok.
53/2002, Abs. 1
[online seit: 04.02.2002]
Zitiervorschlag: Titel, JurPC Web-Dok., Abs.

Top 10

Klassiker

JurPC App