JurPC Web-Dok. 177/1999 - DOI 10.7328/jurpcb/19991411174

Rezension: CD-ROM "Erbrecht" der juris GmbH

JurPC Web-Dok. 177/1999, Abs. 1 - 13


CD-ROM "Erbrecht"
In Zusammenarbeit mit den RAen Karl-Ludwig Kerscher und Manuel Tanck
4. Auflage 1999
ISBN: 3-933208-39-4
Preis: Einzelbezug 590, -- DM zzgl. MwSt.; Jahresabonnement mit 2 Lieferungen, je 390,-- DM zzgl. MwSt.
Bei der Installation ergibt sich zunächst folgende Besonderheit: Das Programm will sich im Root installieren, gibt man aber als Pfad: "c:\programme\juris" ein, erhält man die lapidare Fehlermeldung, der Pfad entspräche nicht der 8.3-Konvention, was in Win 95-Zeiten eigentlich nicht mehr der Fall sein dürfte. Dies ist aber damit zu entschuldigen, dass das Programm gleichermaßen auch für Win 3.11 geeignet ist.
Lobenswert ist, dass es sich hier um eine Software handelt, die keinerlei Fehlermeldung produziert, wenn man das Programm nicht unter c:\ sondern beispielsweise unter d:\ abspeichern will.
JurPC Web-Dok.
177/1999, Abs. 1
Ansonsten ergeben sich hierbei keine weiteren Schwierigkeiten. Nach der Installation startet man das Programm direkt; erfreulicherweise wird auch kein Neustart verlangt, sondern es wird sogleich aufgefordert, Kunden-Nummer, Serien-Nummer und Schlüssel einzugeben, was daraus resultierte, dass man uns eine Ablauf-Version der Software zur Verfügung gestellt hat. Abs. 2
Danach erscheint sofort das bereits bekannte und bewährte juris-Formular mit FMS, wobei dies für Freely Modifiable System und "damit für die optimale Anpassung von juris Formular für Windows an Ihre Recherchebedürfnisse" steht.Abs. 3
Sofern man über einen juris-Zugang verfügt, ermöglicht dieses Formular die Online-Differenzrecherche; man kann also seine CD-Recherche online sofort topaktuell ergänzen, ferner stehen einem dann auch alle übrigen juris-Datenbanken zur Verfügung.Abs. 4
Wir hätten gerne die CD im Zusammenhang mit den Seiten von Kerscher besprochen, diese findet man unter http://www.erbrecht.de. Leider sind sie aber bereits seit Monaten in Überarbeitung. Im Hinblick auf den Ablauf der CD war ein weiteres Zuwarten jedoch nicht möglich.Abs. 5
Die CD berücksichtigt die Rechtsprechung zu den Themen:
  • Auslegung und Anfechtung von Testamenten
  • Pflichtteils- und Pflichteilsergänzungsrecht, sowie den Auskunftsansprüchen
  • Erbengemeinschaft und Erbenhaftung
  • Testamentsvollstreckung
  • Güterstände und Eheverträge
  • Unternehmensnachfolge und Gesellschaftsrecht
  • Lebzeitige Vermögensübertragung (Nießbrauch, Leibrente und Dauernde Last)
  • Internationales Erbrecht und Erbstatut
  • Sozialversicherung (insbesondere Pflegeversicherung)
  • Sozialhilfe und Regreß von Sozialhilfeleistung
  • Hoferbfolge und Hofübergabe, Nachabfindung
  • Erbschafts- und Schenkungssteuer, Bewertungsrecht
  • Totenfürsorge (u. a. Beerdigungskosten).
Dabei sind mehr als 8400 Entscheidungen und Entscheidungsnachweise gespeichert, es wurden auch über 2000 Dokumente aus der Vorauflage aktualisiert.
Abs. 6
Die Suche im Datenbestand der CD ist gewohnt übersichtlich und sehr einfach. Mit dem juris-Formular wurde eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche geschaffen. Wer das Formular bereits kennt, weiss es zu schätzen: Man erhält die Möglichkeit, über folgende Parameter zu suchen:

Gericht, Datum, Aktenzeichen, Normen, Kurztext, Text, Fundstelle, Zitierung, Sachgebiet und Gerichtsbarkeit.

Hierbei kann man pro Textfeld mehrere Suchbegriffe eingeben und diese sind mit "und", "oder" sowie "ohne" voneinander abgrenzbar. Durch diese vielfältigen Eingabemöglichkeiten ist eine sehr verfeinerte Suche gewährleistet.
Abs. 7
Wünschenswert wäre eventuell noch eine Schlagwort-Suche, so wie man sie teilweise auch in der Online-Version zur Verfügung hat.Abs. 8
Zudem bietet die CD die Hypertext-Funktion, das bedeutet, man kann sich innerhalb des jeweiligen Treffers, der komplett mit Titelzeile, Orientierungs-/Leitsatz und abgekürzter Fundstelle angegeben wird, die den Abkürzungen entsprechenden Zeitschriftentitel anzeigen lassen. Besser jedoch ist der Verweis auf Paragraphen: Es werden alle verwendeten Gesetze direkt von der CD aus angezeigt. Somit wird dem Nutzer umständliches CD-Wechseln erspart. Selbstverständlich hat man auch an die verschiedenen Fassungen der Paragraphen gedacht: So ist beispielsweise § 1836 BGB in drei Fassungen (vom 19.08.1969, vom 12.09.1990 sowie vom 25.06.1998) abzurufen.Abs. 9
Durch die hohe Aktualität der CD (die 5. Neuauflage ist bereits für Dezember diesen Jahres geplant) sind die entsprechenden Gesetze auf dem neuestem Stand.Abs. 10
In dem recht umfangreichen CD-Inlay ist zusätzlich noch genauer beschrieben, wie die Sachgebietssuche angewendet wird: Das Inhaltsverzeichnis der CD orientiert sich an der Notation der Sachgebiete aus dem Erbrecht. Daher braucht man in das Feld "Sachgebiet" nur die entsprechende Sachgebietsnotation einzutragen. Dann qualifizieren sich nur noch Entscheidungen aus dem ausgewählten Sachgebiet. Bei der Vielzahl an Entscheidungen, die man teilweise bei entsprechender Eingabe erhält, ist dies eine schöne Eingrenzungsmöglichkeit.Abs. 11
Das Inlay beinhaltet ferner auch das auf der CD selbst nicht zu findende Abkürzungsverzeichnis. Bei der Hypertext-Funktion bezüglich der Gesetze hätte man in dem Verweis auf das Gesetz die jeweiligen Gesetzesbezeichnungen auch direkt angeben können, dann wäre das Abkürzungsverzeichnis in dieser Form nicht erforderlich gewesen.Abs. 12
Zusammenfassung:
Alles in allem ist die CD-ROM "Erbrecht" eine sehr gelungene und vor allem auch aktuelle Entscheidungssammlung, die somit sowohl für den Studenten als auch für den Praktiker gleichermaßen als Informationsquelle geeignet ist.

(BMu)
JurPC Web-Dok.
177/1999, Abs. 13
[online seit: 05.11.99]
Zitiervorschlag: Titel, JurPC Web-Dok., Abs.

Top 10

Klassiker

JurPC App